Do 10.7. 19h30: EU-Aussengrenze Südwest, ein Erfahrungsbericht

Ein junger Kameruner berichtet darüber, was die Flüchtlinge hinter sich haben, wenn sie in Melilla – der spanischen Exklave in Marokko – vor dem Zaun stehen, der scheinbar letzten Hürde vor dem Sprung nach Europa. Spanische und marokkanische Spezialeinheiten verteidigen hier handfest die EU-Aussengrenze.

Was hat sie veranlasst, die Gefahren und Strapazen auf sich zu nehmen. Was haben sie alles hinter sich, wenn sie vor dem 8 Meter hohen Grenzzaun stehen.

Wie gestaltet sich der Alltag in den Auffanglagern und welche Perspektiven haben die Flüchtlinge.

Eine Informationsveranstaltung in spanischer Sprache, mit deutscher, französischer Übersetzung.

 

Donnerstag, 10.7. 19.30 Uhr
Volksküche um 19 Uhr

Autonome Schule Zürich
Badenerstrasse 565

Flyer als PDF